Stoffwindel

Stoffwindeln sind gesünder für ihr Baby. Keine chemischen Absorber oder Stoffe die Allergien auslösen können. Stoffwindeln aus Baumwolle oder Bambus sind im Gegensatz zu herkömmlichen Einmalwindeln, natürlich, weich und atmungsaktiv und nachhaltig. Des Weiteren verleiten herkömmliche Windeln aufgrund ihrer hohen Saugleistung zu einer zu langen Zeitspanne bis zum nächsten Wickeln. Die Säure des Urins kann so die Haut des Babys angreifen und verursacht oftmals einen wunden Popo. Stoffwindeln sind wahre Kostensparer, im Schnitt spart man trotz Wäsche bis zu 1500 Euro pro Kind ein.

Sind Stoffwindeln günstiger? Wie hoch ist die Kostenersparnis bei Stoffwindeln?

Heute werden viele Kinder erst kurz nach dem 3 Geburtstag trocken. Eine einfache Beispielsrechnung: Wenn ein Kind, pro Woche, ein kleines Päckchen Windeln für durchschnittliche 8 Euro verbraucht, sind dies in 3 Jahren knapp 1400 Euro. Hinzu kommen noch erweiterte Kosten vieler Gemeinden für eine Windeltonne, zusätzliche Plastiktüten damit es nicht Stinkt und und und