Testberichte

stilleinlagen waschbar, stilleinalgen Bambus, stilleinalagen bambus kohleGetestet: Bambus Stilleinlagen
Tester: Imke (29)
Datum: ab 11/2016

Liebe Muttis,

Ich durfte die Stilleinlagen von Vakemi testen. Schon auf den ersten Blick machen die Vakemi Stilleinlagen einen guten Eindruck – und auch ein zweiter Blick lohnt sich. Als Erstes fiel mir die Größe der Stilleinlagen auf. Bisher nutzte ich nur die waschbaren Einlagen eines Drogeriemarktes und ganz selten einmal Einweg-Stilleinlagen. Was mir sofort auffiel, war die Größe, die selbst für meine große Brust optimal war.

Durchmesser im Vergleich:

  • Vakemi 12 cm
    Drogeriemarkt 9,5 cm
    Einweg 11 cm

Das wirklich saugfähige Material, welches Vakemi für die Bambus Stilleinlagen nutzt, ist Bambus- Kohlefaser. Es fühlt sich sehr weich und angenehm auf der Haut an. Mit 4 Monaten bin ich noch relativ am Anfang der Stillzeit. Gerade in den frühen Morgenstunden läuft meine Milch aus. Nicht selten sind die kleinen Einlagen bei mir verrutscht. Der größere Durchmesser ist für meine sehr große Brust gut geeignet. Für kleine Brüste würde vermutlich ein etwas kleinerer Durchmesser reichen. Aber damit habe ich keine Erfahrung. Ein Plus sind auch die weichen, nicht zu dicken Ränder. So entstehen keine unschönen, sichtbaren Ränder, wenn man z. B. einen T-Shirt-BH oder ein enges Oberteil trägt.


TrageketteGetestet: Tragekette Kiesel
Tester: Anke (30)
Datum: ab 10/2016

Hallo, liebe Community!

Seit geraumer Zeit benutzen wir die grüne Tragekette „Kiesel“, sowie die Stoffwindeleinlagen und ein Wetbag von Vakemi.

Der Wetbag ist schön groß, so dass ordentlich was reinpasst.
Das ist vorallem praktisch, wenn man länger unterwegs ist, da nicht nur die Stoffwindeln, sondern auch ein komplettes, verdrecktes Outfit mit hineinpasst!

Eine wirklich gute Investition waren die Windeleinlagen aus Bambus-Kohle-Fasern. Die saugen unglaublich viel auf und sind mir bisher nicht einmal ausgelaufen!

Aber mein persönliches Highlight ist die Tragekette! Bzw. die Kette ist das Highlight unserer Tochter 😉
Sie kaut mit großer Begeisterung darauf rum oder hält sich während des Tragens einfach an ihr fest.

Liebe Grüße

Anke


Vakemi MenstruationstasseGetestet: Menstruationstasse
Tester: Nicole (40)
Datum: ab 07/2016

Liebes Vakemi-Team!

Nun ist es „endlich“ so weit und ich kann von meinem Test der Menstruationstasse berichten!
Und da ich ja gerade erst umgestiegen bin, muss ich sagen ich bin total begeistert! Kein Ziehen, Ziepen, Drücken! Keine Schmerzen beim Einführen und alles in allem kann man schon mal vergessen, dass man gerade seine Regel hat!
Aber beginnen wir von vorne!

Ich war nun rund 20Jahre Tampon-Benutzerin und muss zugeben am Anfang war ich zufrieden. Aber mit der Zeit störte mich immer mehr daran und gerade in den letzten 1-2 Jahren hatte ich massive Probleme. Schmerzen beim Einführen, bis hin zu „geht nicht rein“. Ständiges Druckgefühl mit Brennen und Reiben, einfach aus dem Grund weil mich die Tampons quasi ausgetrocknet haben!
Ja ich könnte jetzt schreiben, dass es für mich auch den Umweltgedanken gibt….. aber ich steh dazu: Ich habe da nie drüber nachgedacht, geschweige denn, dass so ein Tampon ja vielleicht chemikalisch stark „vorbelastet“ sein könnte!
Ich habe schon vor geraumer Zeit von einer Bekannten gehört, dass sie Menstruationstassen verwendet, aber ich konnte mich mit dem Gedanken nicht anfreunden und muss zugeben, dass ich den Gedanken einfach ekelig fand. Ja es klingt albern, denn es ist ja mein eigener Körper, aber damals war ich nicht dazu bereit mich weiter oder intensiver mit dem Thema zu befassen.

„Wie soll das gehen? Merkt man doch ständig so ein Plastik-Dingen! Rutsch doch raus! Da läuft doch alles dran vorbei!“

Das waren meine Gedanken damals zu den Cups. Und man sieht: Ich hatte wirklich keine Ahnung!

Vor ca. 5 Wochen erzählte dann eine Bekannte, dass sie ähnliche Probleme mit Tampons hat wie ich und sie denke über einen Cup nach.
Ich weiss nicht wieso, aber da fing ich dann auch an mich genauer zu informieren. Und nach kürzester Zeit stand fest:
Ich werde mich einfach mal trauen! Versuch macht klug!
Und sollte es nicht klappen, dann habe ich es mindestens versucht etwas zu ändern.
In diversen Facebook-Gruppen fand ich dann genug „Beratung und Tips“ und musste schnell erkennen: Ich hatte ein komplett falsches Bild!

Und dann kamt Ihr, liebes Vakemi-Team  🙂

Erste mal in Natura einen Cup in der Hand und mein erster Gedanke war
„Um Himmels Willen! Der ist ja rieeeesig“

Mittlerweile habe ich etwas Übung im Einführen und das anfängliche „Gefummel“ ist besser geworden. Es klappt mittlerweile prima. Wenn es auch hin und wieder etwas schwierig ist, dass er richtig „aufploppt“.

Direkt vom ersten Tragen an, war ich total begeistert!
Kein Ziehen, kein Brennen und viel weniger Schmerzen als sonst!
Ich habe oft den Tag über einfach „vergessen“ dass ich eigentlich meine Regel habe.
Auch meine Unsicherheit ob es wirklich „dicht“ hält in der Nacht, war unbegründet.
Entspanntes Schlafen ohne immer die Angst am Morgen mit einer Überraschung auf zu wachen!
Und ich bin nun ganz mutig und verwende nicht mal ein Backup.
Das erste Ausspülen hatte mich etwas abgeschreckt, was sich aber als total unbegründet herausstellte.

Ob meine Regel nun wirklich kürzer ist, durch die Verwendung den Cup, (wie viele Frauen sagen) kann ich nicht beurteilen.
Oder: noch nicht beurteilen. Da es ja meine erste Regel mit Cup war.

Alles in Allem muss ich sagen, dass sämtliche meiner Vorurteile aus der Welt geschafft worden sind.
„Es funktioniert!“ Und zwar sogar besser, angenehmer und einfacher als Tampons oder Binden.

Ich bin absolut begeistert und ärgere mich, dass ich nicht viel früher schon mal den Test gewagt habe!
Warum war ich vorher so dumm, und habe mich nicht an einen Cup getraut?

Von meiner Seite aus kann ich nur sagen: Jede Frau sollte sich etwas mit dem Thema befassen und den Test einfach mal wagen!

Danke für die Möglichkeit Eure Tasse zu testen und die „neue Unbeschwertheit“ die ich durch den Cup erfahren durfte!

Grüße aus dem Ruhrpott


Vakemi Stoffwindel PilzeGetestet: Stoffwindel 
Tester: Jessica (20)
Datum: ab 03/2016

Seit März dürfen wir nun die Vakemiwindel testen und sind maßlos begeistert!

Schon als ich sie das erste Mal anfassen durfte dachte ich:

Sie ist toll 🙂

Das Design mit den Pilzen und Schnecken ist zuckersüß und de Farben kräftig.
Sie roch kaum bis garnicht und die Einlage ist mega fluffig😍

Ich hab mich richtig aufs erste Mal testen gefreut.

Und der erste Einsruck täuschte nicht.
Sie lässt sich gut waschen, die Snaps halten gut und es ist eine unserer Lieblingswindeln geworden.

Was ich cool finde ist die Lasche hinten in der Tasche ..damit nicht doch die Einlage rausrutschen kann

Ist sogar eine Papa taugliche Windel …
Da sie so viele Snaps hat, dass die Laschen nicht verrutschen 🙂 Von meinen mittlerweile 33 Pockets haben das nur 2 👍

Unser Fazit:
Wir lieben die Vakemiwindel ❤
Wir sind mehr als zufrieden 🙂
Sie hält klasse und ist noch nicht einmal ausgelaufen 👍
Den Preis von 22,99€ würde ich definitiv zahlen, da sie mich sehr überzeugt hat.


menstasse vakemiGetestet: Menstruationstasse
Tester: Nadine (38)
Datum: ab 07/2016

„Farbe toll, fühlt sich gut an, lässt sich gut einführen und man spürt sie nicht – genau was ich gesucht habe“

 


Vakemi Stoffwindel SterneGetestet: Stoffwindel
Tester: Rebecca (30)
Datum: ab 04/2016

Erster Eindruck:
Das System mit Einlagen finde ich besser als andere AiO Lösungen, weil ich es lästig finde, nach jedem Geschäft die komplette Windel wechseln und waschen zu müssen. Bei dieser Windel reicht es, die eingeschobene oder aufgelegte Einlage zu wechseln, weil bei guter Saugleistung der Einlage und guter Passform der Windel nur ebendiese und nicht die komplette Windel eingenässt wird.

Passform und Handhabung:
Die Windel hat extrem viele Snaps und lässt sich individuell anpassen. Was macht sie zur Allroundwindel von Anfang bis Ende der Stoffwindelzeit macht. Vorrausgesetzt, man stört sich nicht daran, dass sie einem Neugeborenen fast bis unter die Achseln reicht. Ich würde sie frühestens ab Größe 68 nutzen.
Sie lässt sich bei meiner sehr aktiven Tochter (Größe 86), während des Spiels im stehen leicht anlegen, passend einstellen und unkompliziert wieder ausziehen. Die Snaps schließen gut und halten. Sie sitzt perfekt an ihrem schmalen Körper, die Beinabschlüsse schließen gut ab. Das Windelpaket ist recht schlank. Am allerwichtigsten: sie wird vom Kind angenommen -heißt, sie scheint bequem zu sein. Sie hat sich schon so manche Windel vom Körper gerissen. Diese nicht.

Fazit:
Tolle, einfache Handhabung, perfekter, schlanker Sitz und eine gute Saugleistung. Ein großer Pluspunkt ist auch das pfegeleichte, schnell trocknende Material.
Ich persönlich würde für mein Kleinkind genau diese Windel kaufen.
Sie ist mit fast allen Arten von Einlagen kompatibel.